MUSIKPSYCHOTHERAPIE

"Denn was wär Musik, wenn sie nicht ging weit über jedes Ding."

Rainer Maria Rilke, 1906.

 

    Musik-Psychotherapie   

„Unhörbares im Hörbaren anklingen. Hörend überschreiten wir eine Schwelle. Was jenseits der Schwelle ist, ist nur mit einem dritten Ohr vernehmbar [...] oder allenfalls mit den Ohren der Seele oder des Geistes zu vernehmen ist.“  (Bernhard Waldenfels, 2010, S. 179, 206)

 

Psychotherapie mit musiktherapeutischen Methoden und Kompetenzen ist Musikpsychotherapie.

Im geschütztem Raum der psychotherapeutischen Beziehung werden nebst verbalen Zugängen die aussersprachlichen Möglichkeiten der Musik zu persönlichem Wachstum und intrapsychischer Bewältigung verschiedener seelischer Schwierigkeiten eingesetzt.

In der Musik-Psychotherapie sehe ich den Auftrag im nonverbalen Kontakt mit künstlerisch musikalischen Medien einen therapeutischen Prozess mit Patienten aufzunehmen und sie über die leibliche sinnliche Wahrnehmung in eine Beziehungsfähigkeit zu begleiten. Durch die therapeutische Beziehung ist es dem Klienten möglich, neue korrektive Erfahrungen zu machen, die in der Begegnung mit sich, der Umwelt und der Welt zum Tragen kommen können.

 

Die Ziele der Musik-Psychotherapie sind abhängig von der Problematik, den Anliegen und der Diagnose des Klienten. Zu Beginn einer Musiktherapie wird gemeinsam das angestrebte Ziel der Therapie festgelegt, während des Prozesses überprüft und eventuell neue Ziele formuliert.

 

Der musik-psychotherapeutische Prozess und die Inhalte unterstehen der Schweigepflicht seitens der Therapeutin.

    Musik-Psychotherapie für Erwachsene   

Musik-Psychotherapie bietet uns Menschen die Möglichkeit, Kontakt mit unserer nonverbalen Seite aufzunehmen, diese zum Erklingen zu bringen und im Verbalen zu verstehen.

 

Musik-Psychotherapie als Heilungs- und Entwicklungsprozess in einer persönlichen Krise und als Selbsterfahrungs-Chance auf dem Weg sich besser kennen zu lernen. Der Therapieprozess folgt klarer Diagnostik und Indikation.

 

Spezialisierung: Bandbreite psychiatrischer Erkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Zwangserkrankungen, Traumatherapie, ASS (Autismus-Spektrum-Besonderheiten), Psychosomatik, Depression, Sinnkrisen.

 

Einzeltherapie gemäss individuellem Therapieziel.

 

Musikalische Kenntnisse und Fertigkeiten sind nicht erforderlich.

    Musik-Psychotherapie für Kinder   

Das Spiel steht im Mittelpunkt der Kindertherapie.
Im musik-psychotherapeutischen Spiel kann ein Kind in der intermedialen Begegnung Entwicklungsdefizite aufholen, biopsychosozialen Themen Raum geben und diese korrigierend in der Resonanzerfahrung der therapeutischen Beziehung erleben.

Das psychosoziale System (Familie, Schule, Peer-Gruppen) wird indiziert einbezogen.

Musik-Psychotherapie ist angezeigt für Kinder mit psychischen, sozialen und/oder entwicklungsbedingten Schwierigkeiten.

 

Spezialisierung: Frühtraumatisierungen, elektiver Mutismus, ASS Autismus-Spektrum-Störungen, ADHS, Sehbehinderungen, Psychosomatik, Depressionen, Heilpädagogik.

Musikpsychotherapie mit Bezugsperson (Mutter, Eltern) und Säugling bei erschwertem Start (evtl. schon vor Geburtstermin oder nach Geburt).

Einzel- und Gruppentherapie gemäss individuellem Therapieziel.

    Ambulante Gruppenmusik-Psychotherapie   

Nach einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik besteht die Möglichkeit einer Fortführung der Gruppenmusik-Psychotherapie im geschützten ambulanten Raum. Die Gruppe kann als ressourcenreicher Resonanz-Raum erfahren werden.

 

Sie können sich für eine offene Gruppe anmelden oder als Gruppe dieses Angebot in Anspruch nehmen.

    Lehrmusiktherapie   

Die Lehrmusiktherapie gehört für Studentinnen und Studenten der Klinischen Musiktherapie (HFP Höhere Fachprüfung Kunsttherapie, Fachrichtung Musiktherapie) als Einzeltherapie zum externen Ausbildungsinhalt des Studiums. Der persönliche psychotherapeu-tische Prozess ist für den Professionalisierungsprozess in der Musiktherapie ein wichtiger Baustein des individuellen Wachstums. Der therapeutische Prozess wird immer wieder in der Meta-Ebene reflektiert und allenfalls theoretische Aspekte beleuchtet. Die Lehrmusiktherapie findet ausserhalb des Studiums statt und es besteht kein inhaltlicher Austausch mit der jeweiligen Studienleitung.

 

Inhalte der Lehrmusiktherapie unterstehen der Schweigepflicht.

 

 

 

Gabriela Scherrer Vollenweider _   Wiesenstrasse 11 _   CH-8640 Rapperswil _   info@wiese11.com_ 

EMail: gabriela.scherrer@asp-hin.ch _ Tel. 077 414 10 64_ wiese11GmbH

Eidg. Psychotherapeutin ASP/VOPT_  MSc Psychotherapeutische Psychologin_   DAS Musik-Psychotherapeutin_ MAS Klinische Musiktherapeutin SFMT_ DAS Supervisorin_  DAS Psychotraumatologie i. A._ Musik- und Theaterpädagogin _   Musikerin

 

    Kontakt    

Gabriela Scherrer Vollenweider MSc, MAS / Wiesenstrasse 11 / 8640 Rapperswil / info@wiese11.com / gabriela.scherrer@asp-hin.ch/ 077 414 10 64